See all articles

Klimaklagen im Europäischen Mehrebenensystem

Völkerrechtliche Tagesthemen: Spotlight (Folge 7)

27.01.2021

Liv Christiansen ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Walther-Schücking-Institut. In ihrem Vortrag ordnet sie die aktuellen Entwicklungen um Klimaklagen vor nationalen Gerichten, dem EuGH und dem EGMR ein. Dabei erläutert sie insbesondere die rechtlichen Hürden der Zulässigkeit und die Erfolgsaussichten solcher Klagen. Außerdem bewertet sie die Auswirkungen und Chancen der jüngsten Entwicklungen um den Klimawandel mit Fokus auf die Staatengemeinschaft.

Author
Liv Christiansen

Liv Christiansen ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht in Kiel. In ihrer Doktorarbeit beschäftigt sie sich mit der Staatenverantwortlichkeit für die Verschmutzung der marinen Umwelt. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Internationalen Umweltrecht, dem Internationalen Seerecht und dem Klimaschutzrecht.

View profile
Print article

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Submit your Contribution
We welcome contributions on all topics relating to international law and international legal thought. You can send us your text, or get in touch with a preliminary inquiry at:
Subscribe to the Blog
Subscribe to stay informed via e-mail about new posts published on Völkerrechtsblog and enter your e-mail address below.