Alle Artikel anzeigen

Talking to Dire Tladi, Chair of the International Law Commission

21.11.2022

Professor Helmut Aust and Professor Heike Krieger (both Free University of Berlin) speak with Prof. Dire Tladi, professor of international law at the University of Pretoria in South Africa and Chair of the UN International Law Commission, about the role of the Commission in general and about its recent work on the topic of Peremptory Norms of General International Law (jus cogens), for which Professor Tladi serves as Special Rapporteur.

This video is part of the series „Spotlight Lehre“, with which the Free University of Berlin Department of Law wants to make selected content from teaching accessible to a wider audience.

Further information on research at the Department of Law at Freie Universität Berlin can be found on our research portal at www.jura.fu-berlin.de/forschung and on Twitter @jura_fuberlin.

Autor/in
Heike Krieger

Heike Krieger is a Professor of International and Public Law at the Free University of Berlin and Chair of the DFG-funded Berlin Potsdam Research Group ‘The International Rule of Law – Rise or Decline?’.

Profil anzeigen
Helmut Philipp Aust

Helmut Philipp Aust is a Professor of Public Law and the Internationalisation of the Legal Order at the Free University of Berlin and Co-Chair of the ILA Study Group ‘The Role of Cities in International Law’.

Profil anzeigen
Dire Tladi

Dire Tladi is a Professor of International Law at the University of Pretoria, Fellow at the Institute of Comparative and International Law in Africa and member of the UN International Law Commission.

Profil anzeigen
Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Wir freuen uns, wenn Du mit den Beiträgen auf dem Völkerrechtsblog über die Kommentarfunktion interagierst. Dies tust Du jedoch als Gast auf unserer Plattform. Bitte habe Verständnis dafür, dass Kommentare nicht sofort veröffentlicht werden, sondern von unserem Redaktionsteam überprüft werden. Dies dient dazu, dass der Völkerrechtsblog ein sicherer Ort der konstruktiven Diskussion für alle bleibt. Wir erwarten, dass Kommentare sich sachlich mit dem entsprechenden Post auseinandersetzen. Wir behalten uns jederzeit vor, hetzerische, diskriminierende oder diffamierende Kommentare sowie Spam und Kommentare ohne Bezug zu dem konkreten Artikel nicht zu veröffentlichen.

Deinen Beitrag einreichen
Wir begrüßen Beiträge zu allen Themen des Völkerrechts und des Völkerrechtsdenkens. Bitte beachte unsere Hinweise für Autor*innen und/oder Leitlinien für Rezensionen. Du kannst uns Deinen Text zusenden oder Dich mit einer Voranfrage an uns wenden:
Abonniere den Blog
Abonniere den Blog um regelmäßig über neue Beiträge informiert zu werden, indem Du Deine E-Mail-Adresse in das unten stehende Feld einträgst.