Alle Artikel anzeigen

Rassifizierte Grenzregime und die Grenzen des menschenrechtlichen Schutzes vor Rassismus

Völkerrechtliche Tagesthemen: Spotlight (Episode 28)

08.07.2022

In den vergangenen Monaten zeigten sich vermehrt Hierarchien der Solidarität bei der Aufnahmebereitschaft gegenüber ukrainischen Geflüchteten im Vergleich zu der Aufnahmebereitschaft gegenüber Menschen, die beispielsweise aus Afghanistan, Syrien oder aus afrikanischen Ländern fliehen oder die ebenfalls aus der Ukraine geflohen sind und keine ukrainische Staatsbürgerschaft besitzen. In diesem Zusammenhang beleuchtet der Vortrag die ambivalente Rolle des Völkerrechts, das einerseits durch seine koloniale Prägung strukturelle Rassismen festschreibt und zur Normalität rassistischer Hierarchien beiträgt, andererseits jedoch den Anspruch menschlicher Gleichheit enthält.

 

Autor/in
Sué González Hauck

Dr. Sué González Hauck is a postdoctoral researcher at DeZIM Institute Berlin and an editor at Völkerrechtsblog.

Profil anzeigen
Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deinen Beitrag einreichen
Wir begrüßen Beiträge zu allen Themen des Völkerrechts und des Völkerrechtsdenkens. Du kannst uns Deinen Text zusenden oder Dich mit einer Voranfrage an uns wenden:
Abonniere den Blog
Abonniere den Blog um regelmäßig über neue Beiträge informiert zu werden, indem Du Deine E-Mail-Adresse in das unten stehende Feld einträgst.