Cynical International LawSymposium

The Edge of Enlightenment

The EU’s struggle with post-fascist cynicism

Recently, Harvard professor Steven Pinker’s book “Enlightenment Now: The Case for Reason, Science, Humanism, and Progress”, which explores the effect of the Enlightenment on contemporary societies worldwide and also anti-Enlightenment movements in the West, became an international bestseller. Applying his findings about the age-old symbiotic relationship between certain elements of “Western civilization” and (post-) Fascism to certain developments both at the EU level and in individual member states, we can …

READ MORE →

Current Developments

Entzug von Mitgliedschaftsrechten zur Implementierung von Demokratie

Die Suspendierung des Sudan durch die Afrikanische Union

Im Juni 2019 suspendierte die Afrikanische Union (AU) die Mitgliedschaftsrechte der Republik Sudan nach einem Staatsstreich des Militärs gegen den langjährigen Machthaber Umar al-Bashir. Hierdurch machte die AU erneut von einem Mechanismus Gebrauch, der einerseits dazu bestimmt ist, die verfassungsrechtlich vorgesehenen Regierungsstrukturen in den Mitgliedstaaten der AU, besonders vor gewaltsamen Umstürzen, zu schützen, und der andererseits die zügige Implementierung demokratischer Verhältnisse nach solchen Umstürzen befördern soll. Im Falle des Sudan …

READ MORE →

Current Developments

Voting down international law?

Lessons from Switzerland for compensatory constitutionalism

There was quite some relief in Switzerland when it became clear on Sunday 25thNovember that the so called “initiative on democratic self-determination” had been rejected by the voters (the end result with 66 percent no-votes was much clearer than expected). While it is nothing new in Switzerland that popular initiatives are launched which lead to conflicts with international law (just remember the popular initiatives on the ban of minarets, on the …

READ MORE →

Current Developments

Trump’s latest attack on international law

How the nomination of judge Kavanaugh to the supreme court could shape the USA’s approach to international obligations

It seems that US-President Donald Trump has won a powerful supporter for his onslaught on international law and international institutions: Supreme Court Judge nominee Brett Kavanaugh. The nomination of judge Brett Kavanaugh by Donald Trump as successor for the departing judge Kennedy has understandingly only received mediocre attention in European media and within the public law community whereas this issue seems to prevail debates in recent weeks amongst US scholars and large …

READ MORE →

DiscussionResponse

Gibt es noch Hoffnung für überstaatliche Demokratie?

Plädoyer für einen wehrhaften Internationalismus

In seinem Interview auf diesem Blog vertritt Armin von Bogdandy die Position, dass sich die Rahmenbedingungen für überstaatliche Demokratie in den letzten Jahren verschärft hätten. Zwar zeigt er sich überzeugt, dass die überlieferten Prinzipien demokratischen Regierens im Grundsatz auch weiterhin für überstaatliche Ebenen maßgeblich und sinnvoll seien. Es müsse jedoch gelingen, die Entfremdung bestimmter Bevölkerungsteile von überstaatlichen Institutionen zu überwinden und den in vielen Ländern (wieder-)auferstandenen autoritären Nationalismus institutionell einzufangen. …

READ MORE →

Interview

Demokratie und Völkerrecht

Ein Interview mit Armin von Bogdandy

Es wird zur Zeit viel über die Funktionsfähigkeit von Demokratie und über die Effektivität internationalen Rechts gesprochen, aber selten über beides zusammen. Wer wäre besser aufgestellt, um dazu etwas Erhellendes zu sagen, als Armin von Bogdandy, der sich seit vielen Jahren mit den Zusammenhängen von Demokratie und Völkerrecht befasst? Armin von Bogdandy bedarf keiner Vorstellung, wie es so schön heißt, er ist Direktor am Heidelberger Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht …

READ MORE →

Russian Perspectives on International LawSymposium

The EU-Russia Civil Society Forum

Fostering the Voice of Civil Society in the International Legal Debate

When speaking of the role of Russia in the contemporary international legal debate, it is helpful not only to focus on particular topics and questions, but – as with all other debates – to start with the question, at what levels and in which formats such a legal debate takes place; which actors are actively engaged in it or can actively participate in it, and what impact it has. To …

READ MORE →

Russian Perspectives on International LawSymposium

Das EU-Russland Zivilgesellschaftsforum

Die Stimme der Zivilgesellschaft in der internationalen Rechtsdebatte stärken

Spricht man über die Rolle Russlands in der zeitgenössischen internationalen Rechtsdebatte, so ist es hilfreich, sich nicht nur auf die konkreten Themen und Fragen zu fokussieren, sondern – wie bei allen anderen Debatten auch – sich zunächst zu fragen, auf welchen Ebenen und in welchen Formaten diese Rechtsdebatte stattfindet, welche Akteure daran aktiv teilnehmen bzw. teilnehmen können, und mit welcher Auswirkung. Die Kommunikationswissenschaftler verwenden dafür die Lasswell-Formel: “Who says what …

READ MORE →

Current Developments

Konstitutionelles Sultanat versus US-amerikanisches Präsidialsystem

Die Türkei hat am 16. April 2017 ein Verfassungsreferendum durchgeführt. Eine knappe (noch umstrittene) Mehrheit von 51,4 % der Wähler hat sich für die Einführung eines Präsidialsystems ausgesprochen. Damit steht der nach dem Ersten Weltkrieg entstandene türkische Staat vor einem epochalen Regimewechsel: Die Verfassungsänderung (vgl. für englische Übersetzung hier) ersetzt das parlamentarische System durch ein „Präsidialsystem alla turca“. Ab 2019 entfällt das Amt des Regierungschefs (Ministerpräsidenten); der Präsident wird zukünftig Parteipräsident, …

READ MORE →

Current Developments

Collectively Enforcing the Results of Democratic Elections in Africa

Part II: Third Gear – The UN Security Council

This post continues the earlier part I. As the 19 January deadline approached, without Jammeh showing any inclination to resign, the crisis deepened. Troops from Senegal, Nigeria and Ghana – subsequently codenamed ECOMIG (ECOWAS Mission in the Gambia) – massed around the borders of The Gambia, obviously ready to remove the country’s long-time leader from office by force if necessary. In keeping with the timetable foreseen in the Gambian constitution, …

READ MORE →