Alle Artikel anzeigen

Public International Law and Pandemics: COVID-19 as a Watershed?

Völkerrechtliche Tagesthemen: Spotlight (Folge 9)

10.02.2021

One year into the pandemic, Dr. Pedro A. Villarreal is taking stock of the International Law on global health. He focuses on the 2005 International Health Regulations (IHR) of the WHO, which contain binding obligations for WHO Member States on the cross-border spread of diseases. The IHR do have some limitations, however, e.g. their lack of an effective sanctions mechanism applicable by the WHO against Member States. In the end, Dr. Villarreal asks whether global responses against future pandemics might be different and whether the COVID-19 pandemic will act as a watershed in this light.

Autor/in
Pedro Villarreal

Pedro A. Villarreal ist Senior Research Fellow am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht. Er trägt einen Doktortitel der Nationalen Autonomen Universität von Mexiko.

Profil anzeigen
Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deinen Beitrag einreichen
Wir begrüßen Beiträge zu allen Themen des Völkerrechts und des Völkerrechtsdenkens. Du kannst uns Deinen Text zusenden oder Dich mit einer Voranfrage an uns wenden:
Abonniere den Blog
Abonniere den Blog um regelmäßig über neue Beiträge informiert zu werden, indem Du Deine E-Mail-Adresse in das unten stehende Feld einträgst.