Eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (50%)

Die Universität Konstanz wird seit 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder mit ihrem “Zukunftskonzept zum Ausbau universitärer Spitzenforschung” gefördert.
Am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europa- und Völkerrecht ist ab dem 1. November 2017 die Stelle einer/eines
Akademischen Mitarbeiterin / Akademischen Mitarbeiters Entgeltgruppe 13 TV-L / 50%)
zunächst befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen. Die Stelle dient zugleich der Anfertigung einer Promotion.  
Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Europarecht und/oder dem Migrationsrecht. Bewerber/innen sollten das Erste juristische Staatsexamen möglichst mit der Note vollbefriedigend bestanden haben, englische Sprachkenntnisse besitzen und ein belegtes Interesse an den Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls mitbringen.  
Die Universität bemüht sich um die Beseitigung von Nachteilen, die für Wissenschaftlerinnen im Bereich der Hochschule bestehen. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. 
Die Universität Konstanz setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein. 
Die Universität Konstanz bietet ein Dual Career Programm an. Informationen erhalten Sie unter: http://www.uni-konstanz.de/dcc .  
Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig einge-stellt (Tel. Nr. der Schwerbehindertenvertretung: +49 (0) 7531 / 88-4016). 
Nähere Auskünfte erteilt Ihnen Herr Prof. Dr. Thym, Tel.: +49 (0) 7531/88-2247. 
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2017/153 bis zum 4. Oktober 2017 an die Universität Konstanz, Lehrstuhl Prof. Dr. Daniel Thym, Fachbereich Rechtswissenschaft, Universitätsstraße 10, 78464 Konstanz. 
Weitere Informationen hier.
Previous post

Eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (50%)

Next post

Eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (50-70%)

ajv2016

ajv2016