Current Developments

Strafverfolgung ohne Jurisdiktion?

Das Legitimitätsdilemma des IStGH angesichts der Rohingya-Ermittlungen

Die Chef-Anklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) sorgte mit ihrem neusten Antrag vergangene Woche für einigen Wirbel. Am letzten Donnerstag ersuchte Fatou Bensouda die Vorverfahrenskammer um Erlaubnis, mit ihren Ermittlungen um die Geschehnisse in Bangladesch/Myanmar im Jahr 2017 fortfahren zu dürfen. Damit befindet sich der Fall nun in jener Phase, an der die gerichtliche Aufarbeitung der Situation in Afghanistan im April scheiterte, nachdem sich der IStGH in seinem wegweisenden Beschluss gegen die …

READ MORE →

DiscussionResponse

Mehr davon!

Völkerstrafrecht und das Streben nach Glück

In seinem Beitrag „Neues Tribunal, neues Glück?“ vom 12. Juni 2019 stellt Simon Gauseweg umfassend die Möglichkeiten einer völkerstrafrechtlichen Aufarbeitung des „Islamischen Staats“ dar. Es geht ihm dabei nicht nur um eine reine Darstellung, sondern auch um eine Bewertung, „ob das Völkerstrafrecht von der Aufarbeitung des Konflikts (…) profitieren kann oder ob die Gefahr eines Rückschritts besteht.“ In eine ähnliche Richtung zielt der Beitrag „Endlich! Erster Haftbefehl gegen einen ranghohen …

READ MORE →

Current Developments

The climax of the Al-Bashir saga

The ICC’s Jordan judgment

In the judgment of 6 May 2019, the Appeals Chamber of the International Criminal Court (ICC) found that Jordan had failed to comply with its obligation to arrest and surrender the (at that time sitting) Sudanese President Al-Bashir during the summit of the Arab League in Jordan. This may be the legal climax of the frustrating Al-Bashir saga, the saga of the wanderlust of an allegedly criminal president of a …

READ MORE →

Current Developments

Judge Ozaki’s Case

Moonlighting at the International Criminal Court?

On March 19, 2019, seventeen of the eighteen judges of International Criminal Court (hereinafter ‘the Court’) sat to decide on the fate of Judge Ozaki as a judge of the Court. Back in January this year, Judge Ozaki had requested the Presidency to change her status from a ‘full-time judge’ to a ‘non-full-time judge’ of the Court. The request was granted. Later, in February, Judge Ozaki informed the Court that …

READ MORE →

BofaxeCurrent Developments

“Nun sag’, wie hast Du’s mit der Gerechtigkeit?”

Zur Antwort des IStGH auf die Gretchenfrage, in Afghanistan Ermittlungen aufzunehmen

Viel ist darüber gesagt worden (s. hier und hier), wie moralisch enttäuschend und politisch besorgniserregend die Entscheidung des Internationalen Strafgerichtshofes (IStGH) ist, keine Situationsermittlung nach Art. 15 Abs. 3 Rom Statut (RS) in Afghanistan zu autorisieren. In diesem Post untersuchen wir die Kernelemente der Entscheidung. Zunächst analysieren wir den Ablehnungsbeschluss der Untersuchung durch die Vorverfahrenskammer aus Gründen von „Interessen der Gerechtigkeit“. In einem zweiten Schritt beleuchten wir die Bedeutung der …

READ MORE →

Current Developments

The CLOUD Act

A new way for international tribunals to access digital evidence

From violent protests in Sudan to airstrikes in Syria, access to online open source material and digital information is becoming essential for the fight against impunity. Open Source Information is publicly available information that anyone can lawfully obtain by request, purchase, or observation. Today’s international criminal and human rights investigations increasingly rely on digital data, such as content posted on social media platforms, to support criminal proceedings and ultimately hold …

READ MORE →

BofaxeCurrent Developments

Responsibility to punish

Zur Verantwortung Deutschlands für deutsche IS-Kämpfer

Über 1000 deutsche Staatsangehörige haben sich dem sogenannten Islamischen Staat (IS) angeschlossen, davon befinden sich mittlerweile gut 40 im syrischen Kurdengebiet in Gefangenschaft. Einige von ihnen werden verdächtigt, sich wegen Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen strafbar gemacht zu haben. Schon im Koalitionsvertrag vereinbarten SPD, CDU und CSU zu regeln, dass „Deutsche, die eine weitere Staatsangehörigkeit besitzen, die deutsche Staatsangehörigkeit verlieren können, wenn ihnen die konkrete Beteiligung an Kampfhandlungen …

READ MORE →

Current Developments

Endlich! – Erster Haftbefehl gegen einen ranghohen Vertreter des syrischen Assad-Regimes

Zur strafrechtlichen Verfolgung von im syrischen Bürgerkrieg verübten Verbrechen in Deutschland

Können mutmaßliche syrische Völkerrechtsverbrecher einfach unbehelligt nach Europa ein- und wieder ausreisen? Diesen Eindruck musste man bei der Lektüre eines Berichtes gewinnen, der vor einigen Wochen in der französischen Tageszeitung „Le Monde“ erschien. Bereits im Januar diesen Jahres sei Ali Mamluk, der als „Direktor des Nationalen Sicherheitsbüros“ der Ba’ath-Partei, seit Jahrzehnten eine feste Größe in dem syrischen Sicherheits- und Unterdrückungsapparat, auf Einladung des italienischen Geheimdienstes AISE nach Rom geflogen und …

READ MORE →

DiscussionResponse

The role of the ICC and of non-State actors concerning the protection of cultural heritage

International cultural heritage law is a vast and complex field of research which involves many actors, as the previous contribution by Adrianna Michel shows. In response, we would like to give a couple of thoughts on two of the issues raised by the author: the role of the International Criminal Court (ICC), and the role of non-States actors. Regarding the ICC, the condemnation of Ahmad Al Faqi Al Mahdi for …

READ MORE →

Feminist Critiques of International CourtsSymposium

Feminism and the International Criminal Court – still an issue?

While the International Criminal Court (ICC) has always been subject to criticism and is maybe currently facing its biggest crisis with member states withdrawing, the things that are actually going quite well must not be forgotten. It is time to reexamine the ICC from a different perspective: the feminist one. After the adoption of the Rome Statute (RS) in 1998, many envisioned the Court as almost “feminist” due to its …

READ MORE →