Current Developments

Europäische Einigkeit in Action: Menschenwürde im Strafvollzug

EuGH konkretisiert Mindestanforderungen für Haftbedingungen im Kontext des Europäischen Haftbefehls

Dass eine nationale Justizbehörde beim Vollstrecken eines Europäischen Haftbefehls ausnahmsweise dem Grundrechtsschutz Vorrang vor der Wirksamkeit des Haftbefehls einräumen darf und muss, hat der Gerichtshof in der Rechtssache Aranyosi und Căldăraru erstmals bekräftigt. Im Urteil C-128/18 Dorobantu vom 15.10.2019 bestätigt der EuGH nun die enge Orientierung der grundrechtlichen Prüfung an der Rechtsprechung des EGMR. Zusätzlich betont er den absoluten Charakter des Verbots unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung. Hamburg – Karlsruhe – …

READ MORE →

Current Developments

Brexit means Brexit!?

Zum möglichen Fortgang der Brexit-Odyssee nach der Absage der Abstimmung im britischen Unterhaus

“Brexit means Brexit!“ So lautete das Mantra, das von der britischen Premierministerin im Nachklang zur Brexitentscheidung immer wieder vorgetragen wurde. Das offenbarte nicht nur eine gewisse Hilflosigkeit, sondern zeigte zugleich, dass die noch von David Cameron vornehmlich aus innenpolitischen Gründen initiierte (unverbindliche) Volksbefragung auch aus demokratietheoretischer Sicht keine Meisterleistung war: Nicht weil das Ergebnis „falsch“ gewesen wäre, sondern weil keine Ja-/Nein-Frage gestellt worden war. Formal stand zwar die Entscheidung zwischen …

READ MORE →

DiscussionKick-off

One law to rule them all

On the extraterritorial applicability of the new EU General Data Protection Regulation

In May 2016, the EU adopted its long-awaited new General Data Protection Regulation (GDPR) and thereby opened a new chapter in the history of European and global data protection law. Meeting the challenges of the 21st century globally linked information-society, it took the EU-institutions more than four years and almost 4,000 amendments to finally agree on a compromise text. While elaborating the GDPR, the EU tried to solve one of the …

READ MORE →

Current Developments

The ECJ’s First Bitcoin Decision

Right Outcome, Wrong Reasons?

On 22 October 2015, the Court of Justice of the European Union issued its first ever ruling on the digital currency known as Bitcoin. For those who haven’t been following this phenomenon, Bitcoin was the first and so far remains the most commercially successful of the recent wave of ‘cryptocurrencies’– a term defined by the online Oxford Dictionary as ‘a digital currency in which encryption techniques are used to regulate …

READ MORE →

Current Developments

Schrems – Towards a High Standard of Data Protection for European Citizens

It has been almost six weeks since the ECJ handed down its groundbreaking Schrems judgment. This post reflects upon the institutional practices and scholarly discussion following the judgment. The Court held the transfer of data to the US based on the Commission’s safe harbor decision illegal as it violates the essence of the right to privacy. It refrained from setting a grace period. As the judgment concerns many large companies, one …

READ MORE →

SymposiumVerfassungs- und Völkerrecht im Spannungsverhältnis

„Dass der EuGH als internationales Gericht angesehen wird, ist ein großes Missverständnis“

Interview mit Prof. Dr. Koen Lenaerts, Vize-Präsident des Europäischen Gerichtshofs

In unserem Symposium diskutieren wir derzeit über Spannungen zwischen Völkerrecht und nationalem Verfassungsrecht. Wo fügt sich das EU-Recht ein? Wenn Sie sich die Kadi-Urteile aus 2008 und 2013 anschauen, dann stellen Sie fest, dass es sich um eine ganz ähnliche Konstellation handelt, wie die, über die der italienische Verfassungsgerichtshof zu entscheiden hatte (dessen Urteil ich übrigens mit großem Interesse gelesen habe). Die Unterwerfung eines Staates – oder auch der Europäischen …

READ MORE →