Discussion

Cyber-War oder Cyber-Wahn?

Wenn Ungenauigkeiten im allgemeinen Sprachgebrauch juristische Unterscheidungen gefährden

Der Cyberkrieg ist in aller Munde. Ein aktueller, in den Medien als „Cyberkrieg“ bezeichnete Vorfall vom 4. Oktober betraf die Spionageaffäre in den Niederlanden. Vier Agenten des russischen Geheimdienstes hatten versucht, in das Computernetzwerk der Organisation für ein Chemiewaffenverbot (OPCW) einzudringen, mit dem mutmaßlichen Ziel, die Ermittlungen zum Giftgasangriff auf den abtrünnigen russischen Agenten Skripal und seine Tochter zu sabotieren. Prompt nachdem die niederländischen Behörden über die Spionageaktion informiert hatten, war …

READ MORE →

DiscussionJournal Cooperation

Disentangling the cyber security debate

In his insightful LJIL article Kubo Mačák discusses the under-developed state of international cyber security law. He assesses that the absence of cyber security law-making has created a power vacuum that has been filled by non-state actor initiatives, such as the Tallinn Manual. He calls on states that now is the time to reclaim their central role in international lawmaking, in the short-term by articulating their opinio iuris more clearly, …

READ MORE →