Zwei Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Im Fachbereich V der Universität Trier sind an der Professur für deutsches und ausländisches öffentliches Recht, Staatskirchenrecht und Völkerrecht (Prof. Dr. Antje von Ungern-Sternberg) zum 1. Oktober 2020 oder später zwei Stellen einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) (Entgeltgruppe 13 TV-L zu je 50 %) befristet auf zwei Jahre zu besetzen. Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls sind das deutsche und ausländische öffentliche Recht, das Europa- und Völkerrecht sowie rechtliche Herausforderungen der Digitalisierung.

Aufgaben und Perspektiven:

  • Unterstützung der Professur in Forschung und Lehre
  • Eigene Lehrtätigkeit
  • Möglichkeit zur Promotion

Anforderungsprofil:

  • Erstes (ggf. auch Zweites) juristisches Staatsexamen mit überdurchschnittlicher Note
  • Interesse an den Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und idealerweise auch in Französisch

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Universität Trier ist bestrebt, die Zahl ihrer Wissenschaftlerinnen zu erhöhen und fordert diese nachdrücklich zu einer Bewerbung auf.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, unbeglaubigte Zeugniskopien) bis zum 15. August 2020 in einem elektronischen Dokument an Frau Hermanns (hermanns@uni-trier.de). Bewerberinnen und Bewerber, die sich gerade im Staatsexamen befinden, können ihr Zeugnis nachreichen.

Previous post

Eine W 3 Professur für „Nationales und Internationales Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt Kulturgüterschutz

Next post

Eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in / Junior Researcher Recht (65%) (m/w/d)

Völkerrechtsblog