See all jobs

Eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (70%)

Das Deutsche Institut für Menschenrechte e.V. ist die Nationale Menschenrechtsinstitution Deutschlands. Es ist gemäß den Pariser Prinzipien der Vereinten Nationen akkreditiert (A-Status). Zu den Aufgaben des Instituts gehören Politikberatung, Menschenrechtsbildung, Information und Dokumentation, anwendungsorientierte Forschung zu menschenrechtlichen Themen sowie die Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen. Das Institut ist zudem mit dem Monitoring der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und der UN-Kinderrechtskonvention betraut worden und hat hierfür entsprechende Monitoring-Stellen eingerichtet.

Das Institut sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, spätestens zum 1. Januar 2023,

eine*n wissenschaftliche*n Projektmitarbeiter*in im Bereich Wirtschaft und Menschenrechte zur Mitarbeit in einem Forschungs- und Beratungsprojekt (70% Teilzeitbeschäftigung; Befristung bis 31.12.2025, eine Verlängerung bis auf maximal sechs Jahre ist bei Vorliegen der Finanzierungsvoraussetzungen möglich).

Wir streben eine gleichmäßige Repräsentation aller gesellschaftlichen Gruppen unter unseren Mitarbeitenden an. Wir möchten den Anteil von Menschen mit Migrationsgeschichte, Schwarzen Personen /PoCs und Menschen mit Behinderungen im Institut erhöhen.

Ihre Aufgaben: 

Im Mittelpunkt des Projekts stehen menschenrechtliche und umweltbezogene Sorgfaltspflichten und ihre Regulierung, ihre Umsetzung in verschiedenen Branchen sowie so verschiedene Themen wie Zugang zu Recht für Betroffene und Sustainable Finance. Ihre Aufgaben umfassen im Wesentlichen:

  • Anlass- und anfragebezogene Politikberatung zum Thema Wirtschaft und Menschenrechte: Sachstandserstellungen, Begutachtung von Politik- und Umsetzungsprozessen auf deutscher, europäischer und internationaler Ebene inklusive ihrer Bewertung und Entwicklung von Handlungsempfehlungen;
  • Zielgruppengerechte Publikationen zum Thema;
  • Mitwirkung an Forschungsprojekten zum Themenfeld;
  • Netzwerkbildung und Kooperation mit deutschen, europäischen und internationalen Akteur*innen.

Ihr Profil:

  • rechts-, sozial-, wirtschafts- oder politikwissenschaftlicher Hochschulabschluss bzw. eine vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation;
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Wirtschaft und Menschenrechte oder Compliance;
  • 2 Jahre einschlägige Berufserfahrung im Themenfeld Wirtschaft und Menschenrechte oder Compliance;  mündliche deutsche Sprachkenntnisse auf Niveau C1, englische Sprachkenntnisse mind. Niveau B2

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen in der Arbeit mit Rechteinhabenden, die von wirtschaftsbezogenen Verletzungen ihrer Rechte betroffen sind;
  • gute Kenntnisse des internationalen oder des regionalen Menschenrechtsschutzes;
  • Erfahrungen mit der Erstellung von verschiedenen Publikationsformaten.

Von Vorteil ist die Kenntnis weiterer UN-Sprachen.

Wir bieten 

  • Eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe mit hoher Praxisrelevanz;
  • die Einbettung in ein Team aus engagierten Mitarbeitenden verschiedener Disziplinen mit hoher fachlicher Kompetenz;
  • hohe Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit und des Arbeitsplatzes, einschließlich der Möglichkeit mobilen Arbeitens innerhalb von Deutschland, sowie Unterstützung bei technischen Hilfsmitteln und sonstigen individuellen Bedarfen.

Die Stelle wird bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen entsprechend Entgeltgruppe 13 TVöD (Bund) vergütet

Kontakt:

Wir führen ein anonymisiertes Bewerbungsverfahren durch. Zur Bewerbung nutzen Sie bitte ausschließlich unser Formular und füllen die dort hinterlegten Bewerbungsunterlagen aus. Bitte schicken Sie uns deshalb keinen Lebenslauf, Anschreiben oder Foto. Wenn wir weitere Unterlagen benötigen, werden wir Sie kontaktieren. Weitere barrierefreie Bewerbungsformate stellen wir Ihnen gern zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie dafür Sabine Froschmaier mit dem Betreff “Ausschreibung Int. 1-2022“ (Email: froschmaier@dimr.de oder Telefon +4930 259 359 122. Sie steht Ihnen auch bei weiteren Fragen oder Übermittlungsproblemen zur Seite.

Die Bewerbungsfrist endet am 23. August 2022, 12:00 Uhr MEZ (Eingang Ihrer elektronischen Unterlagen am Institut). 

Das Auswahlverfahren findet in der 36. und 37. KW ausschließlich virtuell statt (Zoom). Der genaue Termin wird mit der Einladung bekannt gegeben.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Advertise your Job Offer
If you would like to advertise your job offer on the blog, please get in touch via:
Subscribe to the Blog
Subscribe to stay informed via e-mail about new posts published on Völkerrechtsblog and enter your e-mail address below.