Eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (50%)

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 38.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands.

Das Institut für Völkerrecht der Universität Bonn sucht zum nächstmöglichen Termin nach Vereinbarung, befristet auf 3 Jahre

Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) (halbtags)

Zu den Aufgaben gehören die Abhaltung von Arbeitsgemeinschaften im Umfang von zwei Semesterwochenstunden und die Unterstützung des Lehrstuhlinhabers, Prof. Dr. Stefan Talmon LLM MA, in Forschung und Lehre auf den Gebieten des Völkerrechts, des Europarechts und des Staatsrechts.

Ihr Profil:

  • ein mit mindestens „vollbefriedigend“ abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Studium,
  • sehr gute englische oder französische Sprachkenntnisse,
  • fundierte Kenntnisse in den vom Lehrstuhl vertretenen Rechtsgebieten,
  • Interesse an internationalrechtlichen Fragestellungen.

Wir bieten:

  • eine verantwortungsvolle, vielseitige und selbständige Tätigkeit, die Ihnen Freiraum für eigenverantwortliches Handeln und die Umsetzung eigener Ideen gibt,
  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region,
  • Möglichkeit zur Promotion,
  • betriebliche Altersversorgung (VBL),
  • zahlreiche Angebote des Hochschulsports,
  • eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen,
  • Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnis-se, Motivationsschreiben) auf elektronischem Wege an Frau Doris Gassen, dgassen(at)jura.uni-bonn.de zu senden. Dies ist eine zeitlich offene Ausschreibung; Bewerbungen werden nach Eingang berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Professor Talmon, talmon(at)jura.uni-bonn.de.

Previous post

Eine Stelle als Referendar*in (100%)

Next post

Three months internships at Nuremberg Academy

Völkerrechtsblog