See all jobs

Eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (25% mit Möglichkeit zur Aufstockung)

An meinem Lehrstuhl ist ab dem 01. Oktober 2022 eine befristete Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche Angestellte (m/w/d)

(25 % mit Möglichkeit zur Aufstockung)

Zu den mit der Stelle verbundenen Aufgaben zählen die Mitarbeit in Forschung und Lehre meines Lehrstuhls sowie eigene Lehre (insbes. in Form der Leitung einer AG für Studierende). Gesucht wird ein*e neue*r Mitarbeiter*in mit besonderen Kenntnissen und Interessen im Völkerrecht, Europarecht und nationalen Öffentlichen Recht. Besondere Kenntnisse in der Rechtsphilosophie und -ethik und sehr gute Kenntnisse mindestens einer Fremdsprache, insbesondere Englisch, sind von Vorteil.

Die Stelle soll insbesondere Doktorand*innen die Mitarbeit am Lehrstuhl ermöglichen. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Anforderungsprofil:

  • Erstes Staatsexamen (ggf. auch Zweites Staatsexamen) vollbefriedigend oder besser.

Die Universität und das Institut streben eine Erhöhung des Frauenanteils an und ermutigen entsprechend qualifizierte Frauen zur Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bei Fragen zur Stelle und den damit verbundenen Aufgaben wenden Sie sich bitte an meine Wiss.Mit., Frau Silke Weller, unter silke.weller@jura.uni-freiburg.de oder mein Sekretariat, Frau Gabriela Clarí, unter voelkerrecht@jura.uni-freiburg.de.

Bewerbungen richten Sie bitte nur in elektronischer Form mit den üblichen Unterlagen, Zeugnissen und Nachweisen zum 03. September 2022 an mich und mein Sekretariat unter svoeneky@jura.uni-freiburg.de und voelkerrecht@jura.uni-freiburg.de.

Details
Organisation: Prof. Dr. Silja Vöneky, Institut für Öffentliches Recht, Abteilung II: Völkerrecht und Rechtsvergleichung, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Deadline: 03/09/2022
Advertise your Job Offer
If you would like to advertise your job offer on the blog, please get in touch via:
Subscribe to the Blog
Subscribe to stay informed via e-mail about new posts published on Völkerrechtsblog and enter your e-mail address below.