See all events

2. Zürcher Europarechtstag: Europäische Integration, Drittstaaten und staatliche Beihilfen

10.11.2021
9:30 -17:30 o'clock

Die Tagung befasst sich mit der Bedeutung des Beihilferechts der EU für Drittstaaten und den damit verbundenen Herausforderungen. Wir diskutieren aktuelle Hotspots. Wir blicken auf das Beihilferecht im EWR und im Vereinigten Königreich. Im Zentrum steht sodann das Beihilferecht in der Schweiz, seine volkswirtschaftliche Bedeutung und seine Durchsetzung. Dabei thematisieren wir auch die bilateralen Abkommen Schweiz-EU und mögliche Alternativen zum gescheiterten Rahmenabkommen.

 

Datum: Mittwoch, 10. November 2021

Ort: Universität Zürich-Zentrum, Rämistrasse 59, 8001 Zürich, Aula RAA-G-01

Leitung: Prof. Matthias Oesch, Prof. Andreas Kellerhals

Registrierung: via Internet (www.eiz.uzh.ch) bis zum 25. Oktober 2021

Kosten: CHF 200.- (inkl. Unterlagen, Mittagessen, Pausenverpflegung und Apéro)

 

Programm:

09.30-09.40 Uhr           Begrüssung, Prof. Matthias Oesch

09.40-10.00 Uhr           Einführung, Prof. Andreas Kellerhals, PD Dr. Dirk Trüten

EU-Beihilferecht und Drittstaaten: Hotspots (I)

10.00-10.20 Uhr           COVID 19-Pandemiefolgenbekämpfung, Prof. Marc Bungenberg

10.20-10.35 Uh            Steuern und Steuererleichterungen, Dr. Janine Dumont

10.35-10.55 Uhr           Diskussion

10.55-11.25 Uhr            Kaffeepause

EU-Beihilferecht und Drittstaaten: Hotspots (II)

11.25-11.40 Uhr           Erneuerbare Energien, Fatlum Ademi

11.40-11.55 Uhr           Kantonalbanken, Dr. Wesselina Uebe

11.55-12.10 Uhr           Neue Kontrollinstrumente der EU-Kommission?, André Berne

12.10-12.30 Uhr           Diskussion

12.30-13.30 Uhr            Mittagessen

EWR/EFTA-Staaten, Vereinigtes Königreich

13.30-13.50 Uhr           EWR-Beihilferecht: Erfahrungsbericht Liechtenstein, Dr. Andrea Entner-Koch

13.50-14.10 Uhr           The UK’s new Subsidy Control Bill: Sovereignty Reloaded?, Prof. Andrea Biondi

14.10-14.30 Uhr            Diskussion

14.30-15.00 Uhr            Kaffeepause

Schweiz

15.00-15.20 Uhr           Volkswirtschaftliche Bedeutung von Subventionen, Dr. Samuel Rutz

15.20-15.40 Uhr           Die WEKO als Beihilfenüberwachungsbehörde?, Prof. Andreas Heinemann

15.40-16.00 Uhr           Bilaterale Abkommen Schweiz-EU und Beihilfen, Prof. Matthias Oesch

16.00-16.20 Uhr            Beziehungen Schweiz-EU: Wie weiter?, S.E. Petros Mavromichalis

16.20-16.50 Uhr            Diskussion

16.50-17.30 Uhr            Apéro

Address
Universität Zürich-Zentrum, Rämistrasse 59, 8001 Zürich, Aula RAA-G-01
Rämistrasse 59
8001 Zürich
Organizer
Universität Zürich
Advertise your Event
If you want to advertise your event on the blog, please get in touch via:
Subscribe to the Blog
Suscribe to stay informed via e-mail about new posts published on Völkerrechtsblog and enter your e-mail address below.