Alle Artikel anzeigen

Vortrag: Grundrechte schützen – eine grenzenlose Verpflichtung?

Aufzeichnung des Heidelberger Kreises vom 7. Mai 2020

19.05.2020

Der Völkerrechtsblog veröffentlicht die Aufzeichnung des digitalen Vortrags von Erik Tuchtfeld, Redaktionsmitglied des Völkerrechtsblogs, auf Einladung des Heidelberger Kreises am 07. Mai 2020:

Grundrechte schützen – eine grenzenlose Verpflichtung?

Der Heidelberger Kreis ist eine im Jahr 1946 gegründete studentische Vortragsgesellschaft an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, die sich zum Ziel gesetzt hat, den fächerübergreifenden und parteipolitisch sowie konfessionell neutralen Gedankenaustausch zu fördern. Sie lädt zu diesem Zweck Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie andere interessante Persönlichkeiten zu aktuellen Themen ein.

Der Vortrag thematisiert die derzeit vor dem Bundesverfassungsgericht anhängige Verfassungsbeschwerde gegen das novellierte BND-Gesetz und basiert auf diesem Blog-Beitrag.

 

Es ist auch möglich, sich ausschließlich die Audiospur anzuhören:

 

Erik Tuchtfeld studiert Rechtswissenschaft an der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg. Er ist ferner wissenschaftliche Hilfskraft am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht.

 

Cite as: Erik Tuchtfeld, “Grundrechte schützen – eine grenzenlose Verpflichtung? Aufzeichnung des Heidelberger Kreises vom 7. Mai 2020”, Völkerrechtsblog, 19. Mai 2020, doi: 10.17176/20200519-133418-0.

Autor/in
Erik Tuchtfeld

Erik Tuchtfeld is a Research Fellow at the Max Planck Institute for Comparative Public Law and International Law. He is an editor at Völkerrechtsblog.

Profil anzeigen
Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deinen Beitrag einreichen
Wir begrüßen Beiträge zu allen Themen des Völkerrechts und des Völkerrechtsdenkens. Du kannst uns Deinen Text zusenden oder Dich mit einer Voranfrage an uns wenden:
Abonniere den Blog
Abonniere den Blog um regelmäßig über neue Beiträge informiert zu werden, indem Du Deine E-Mail-Adresse in das unten stehende Feld einträgst.