Ranganathan Book SymposiumSymposium

Ranganathan Book Symposium: Part 2

Jasper Finke: Views of a Skeptical Formalist

Let me start with a confession: I am a formalist, at least to a certain extent, and a pragmatist, at least when it comes to treaty conflicts in international law – which is why Surabhi’s book „Strategically Created Treaty Conflicts and the Politics of International Law” was not an easy read for me. This assessment, however, reveals more about myself and how I (would) approach the topic than it does …

READ MORE →

Ranganathan Book SymposiumSymposium

Ranganathan Book Symposium: Part 1

James Crawford: Introducing “Strategically Created Treaty Conflicts and the Politics of International Law”

International legal scholarship tends to address the political substrate of international law in one of two extreme modes: either by not dealing with it at all and engaging only with the doctrinal surface; or by being entirely consumed with it and reducing doctrinal form to insignificance. In Dr Ranganathan’s chosen field of inquiry — treaty conflict — these modes involve either the fixed assumption that treaty conflicts are inadvertent by-products …

READ MORE →

Ranganathan Book SymposiumSymposium

Strategically Created Treaty Conflicts

A Book Symposium

For the next few days the Völkerrechtsblog is pleased to host an online symposium of Surabhi Ranganthan’s recently published book “Strategically Created Treaty Conflicts and the Politics of International Law” (CUP 2014). Surabhi Ranganthan is a University Lecturer in International Law at the University of Cambridge and a Fellow of King’s College, Cambridge. The book will be discussed by Jasper Finke (Hamburg), Jan Klabbers (Helsinki & Rotterdam) and Lea Wisken …

READ MORE →

Lehre des internationalen RechtsSymposium

Innovative Lehrformate für die Didaktik der Völkerrechtswissenschaft

„Zero Dark Thirty“ und die Didaktik der Völkerrechtswissenschaft – wie passt das zusammen? Diese Frage zu beantworten und aufzuzeigen, wie durch den Einsatz aktivierender Methoden und Medien in innovativen Lehrformaten das Lehren und Lernen der Völkerrechtswissenschaft gestärkt werden kann, sind Ziele dieses Beitrags.

READ MORE →

Lehre des internationalen RechtsSymposium

Vom Internationalen in der Privatrechtslehre

Berührungsängste und Relevanz

Aus Sicht des Kollisionsrechts auf einem völkerrechtlichen Blog zu schreiben, stellt eine gewisse Herausforderung dar, da sich die beiden Materien zwar berühren, aber es doch strukturell große Unterschiede gibt.

READ MORE →

Lehre des internationalen RechtsSymposium

Studying in an international environment

The Munich Advanced Course in International Law

Students who wish to study international law together with international peers and professors for two weeks during summer should consider the Munich Advanced Course in International Law (MACIL) which is introduced to you by Professor Christian Walter and Yusra Suedi in the following blogpost.

READ MORE →

Lehre des internationalen RechtsSymposium

Völkerrecht im Fokus der Arbeit einer studentischen Redaktion

Das Goettingen Journal of International Law (GoJIL) sieht sich nicht nur als wissenschaftliches Journal, sondern auch als studentische Initiative mit dem Ziel, Studierenden das Völkerrecht und das wissenschaftliche Publizieren näherzubringen. Am Beispiel des GoJIL möchte ich im Folgenden aufzeigen, wie studentische Law Journals einen Beitrag zur juristischen Ausbildung leisten können.

READ MORE →

Lehre des internationalen RechtsSymposium

Law Clinics in der juristischen Ausbildung: Ein lohnendes Projekt

Law Clinics kannte man einst nur aus dem US-amerikanischen Rechtskreis. Doch immer mehr Clinics werden auch in Europa und in Deutschland gegründet. Eine der ältesten ist die Gießener Law Clinic. Die Refugee Law Clinic (RLC) Gießen wurde 2010 mit dem 2. Preis für Exzellenz in der Lehre der Hessischen Landesregierung und der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung ausgezeichnet. Im Juni 2015 besuchte Bundespräsident Gauck die RLC und jüngst wurde ihr der Peter Becker-Preis …

READ MORE →

Lehre des internationalen RechtsSymposium

Völkerrecht verstehen – Wie gewinnen wir die anderen 99%?

Kein anderes Rechtsgebiet eignet sich so gut wie das Völkerrecht, um Studierende dort abzuholen, wofür sie sich im Alltag und in ihrer Freizeit interessieren und begeistern. Zudem können Analogien und Abgrenzungen zu anderen Fächern – die Besonderheiten des Völkerrechts, die oftmals als Schwachstellen wahrgenommen werden – für das Verständnis der Materie nutzbar gemacht werden.

READ MORE →

Lehre des internationalen RechtsSymposium

Moot Courts in der Lehre des internationalen Rechts – eine kritische Würdigung

Unser Beitrag geht der Frage nach, ob sich eine verstärkte Einbindung von Moot Courts in der Lehre des internationalen Rechts lohnt. Praxisnähe und die Steigerung der Reflexionskompetenzen der Teilnehmer sind gute Gründe für das Überwiegen des Nutzens von Moot Court-Formaten. Zudem bricht der Beitrag eine Lanze für die bessere Anerkennung von Studienleistungen, die im Zusammenhang mit Moot Courts erbracht werden.

READ MORE →