Current Developments

Zu ihrem Glück vereint

Die wechselvollen Beziehungen der Europäischen Union mit der Schweiz

Das öffentliche Interesse an dem Besuch von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Junker am 22. November in Bern war groß. Im Vorfeld des – schon von langer Hand geplanten – Treffens mit dem Schweizer Bundesrat brannten erneute Diskussionen darüber auf wie die Beziehungen der Schweiz mit der Europäischen Union (EU) zukünftig aussehen könnten. Grund genug, sich den gegenwärtigen Stand der Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU noch einmal vor Augen zu führen. …

READ MORE →

DiscussionKick-off

Brother, where art thou?

Libya, spaces of violence and the diffusion of knowledge

The key political question in recent months has been how to reduce the number of unauthorized migrants that arrive to Europe’s shores in rickety vessels from politically unstable countries in North Africa. The overwhelming majority of the more than 134.000 migrants that arrived by sea to Europe this year landed on Italian shores (approximately 103.300). Most of the migrants landing in Italy departed from wartorn Libya. Italy seems to have …

READ MORE →

Current Developments

Returns Without Examinations

Greece’s Recent Judgment on Syrians’ Asylum Claims

On September 22, 2017, Greece’s highest administrative court – the Council of State – proclaimed that two Syrian asylum seekers can be deported to Turkey as a so-called safe third country. A court official explained the reasons for the judgment stating that “the court rejected the Syrians’ claims that their life and freedom would be in danger if they were returned to Turkey, as the judges opined this did not …

READ MORE →

Discussion

Is a bird in the hand always worth two in the bush?

An assessment of the EU’s New Approch Towards the Two-State Solution

This post inaugurates a new cooperation of Völkerrechtsblog with the “Leiden Journal of International Law“. Firmly established as one of the leading journals in the field, the Leiden Journal of International Law (LJIL) provides a venue for sharp and critical voices that speak on the theory and practice of international law. It aspires to introduce or amplify refreshing and innovative approaches to perennial as well as topical issues in the field. The Journal’s focus …

READ MORE →

Current Developments

Die Umsetzung der schweizerischen Volksinitiative „gegen Masseneinwanderung“

Ein Vergleich mit dem Brexit

Wie es Ignacio de la Rasilla del Moral treffend zusammenfasst, hatten die im Vereinigten Königreich ansässigen Völkerrechtler(innen) nach der Brexit-Abstimmung vom 23. Juni 2016 mindestens zwei Gründe zur Erleichterung: erstens die Tatsache, dass sie als Hauptgebiet nicht Europarecht gewählt hatten; zweitens die Gewissheit, dass ihre Expertise in den nächsten Jahren weiterhin gefragt sein würde. Ähnlich erging es wohl ihren Kolleg(inn)en in der Schweiz am Abend des 9. Februars 2014 nach …

READ MORE →

Current Developments

Die Schweiz will den Bruch mit der EU nicht riskieren

Zur Umsetzung der „Masseneinwanderungsinitiative“ durch das Schweizer Parlament

In Zeiten des „Brexit“ und zahlreicher anderer Turbulenzen in Europa geht fast vergessen, dass auch für die Schweiz das Verhältnis zur Europäischen Union seit nunmehr drei Jahren in der Schwebe ist. Am 9. Februar 2014 wurde in einer Volksabstimmung entgegen dem Antrag von Regierung und Parlament die Volksinitiative gegen Masseneinwanderung angenommen und damit eine Ergänzung der Bundesverfassung durch Art. 121a und eine Übergangsbestimmung beschlossen (siehe für den Wortlaut hier). Es …

READ MORE →

Current Developments

Vereint gegen den Terror?

Die Anwendung der europäischen Bündnisklausel nach den Pariser Anschlägen

Der 13. November 2015 begann in Paris wie ein ganz normaler Tag und endete in Blut und Schrecken: sechs Anschläge erschüttern die französische Hauptstadt, 130 Menschen verloren ihr Leben, über 350 wurden zum Teil schwer verletzt.  Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ bekannte sich zu den Anschlägen und Europa war angesichts des islamistischen Terrors einmal mehr fassungslos. Stand Frankreich auf dem Kontinent dieser Gefahr alleine gegenüber? Nein, sagte der französische Präsident Hollande …

READ MORE →

Current Developments

Die EU-Türkei-Beziehungen und die Flüchtlingsvereinbarung

Nach der Krise ist vor der Krise. Auf die Finanzkrise folgte die Flüchtlingskrise und stellte die Europäische Union erneut vor die Zerreißprobe. Aufgrund der intern nicht überwindbaren Meinungsverschiedenheiten hat die EU die Flüchtlingskrise durch eine Vereinbarung mit der Türkei in ihre Peripherie verschoben.

READ MORE →

DiscussionResponse

“P” for Partnership or “R” for Regime?

A Pamphlet on TTIP and the Fragmentation of International Law

A response to Maximilian Oehl and Jelena Bäumler In their attentive and stimulating posts, Maximilian Oehl and Jelena Bäumler considered the condition of the WTO and the role of public debate for TTIP differently. My intention is to take a step back and to reflect on the “important questions relating to the framing of the debate” as Maximilian Oehl put it. Maximilian Oehl started his text spelling out the abbreviation …

READ MORE →

Current Developments

A new Solange judgment from Germany – or nothing to worry about?

In its recent decision (in German, press release in English) on Mr R the Bundesverfassungsgericht (BVerfG or the Court) rejected an extradition request pursuant to the European Arrest Warrant (EAW). The Court invalidated a decision of the Higher Regional Court of Düsseldorf to extradite Mr R to Italy under the EAW because the decision would violate human dignity as protected by Art 1(1) of the German Constitution.

READ MORE →