Current Developments

Cheating Chile

The (il)legality of information and the World Bank’s “Doing Business” ranking

A rare mea culpa emanated from the leading international development institution, the World Bank, last week. The Bank’s Chief Economist, Paul Romer, told the Wall Street Journal: “I want to make a personal apology to Chile, and to any other country where we conveyed the wrong impression.” Romer, who took his post in late 2016, said he had found “irregularities” in the World Bank’s flagship publication, the “Doing Business” ranking. …

READ MORE →

Klima- und umweltbedingte FluchtSymposium

Klimabedingte Zwangsmigration: Ein Blick aus der Praxis

Klimawandel und Wetterextreme sind wichtige Triebkräfte für Migration und Flucht. Während sich Risikogruppen bestimmen lassen, sind verlässliche Aussagen darüber, wie viele Menschen tatsächlich aus diesen Gründen derzeit und in Zukunft fliehen, schwerlich möglich, da Klima- und Umweltveränderungen nicht als isolierte Ursache für Migration und Flucht gesehen werden können. Doch was kann in der Praxis getan werden?

READ MORE →

DiscussionResponse

Die „rules of the game“ der Rule of Law-Förderung

Eine Replik auf Matthias Kötter Ein Durchbruch: Nach über 60 Jahren des juristischen Engagements in der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) verspricht die „zweite Generation“ internationaler Rule of Law-Förderung, die Defizite der bisherigen Ansätze zu überwinden. Ein veränderter Fokus, neue Methoden, angemessene Anreizstrukturen und mehr Sensibilität für den Kontext sollen dazu beitragen, endlich messbare Fortschritte zu erzielen. Auf der Grundlage konkreter Problemanalysen werden lokale Reformen gefördert, die vor allem auch informelle Rechtsdurchsetzungsmechanismen integrieren. …

READ MORE →

DiscussionKick-off

Rule of Law-Förderung jenseits des Staatsaufbaus?

Dieser Beitrag setzt die Kooperation des Völkerrechtsblogs mit der „Verfassung und Recht in Übersee” fort, deren aktuelle Ausgabe mit einem frei zugänglichen Beitrag vom selben Autor soeben erschienen ist. Die internationale Rule of Law-Förderung steht an einem konzeptionellen Wendepunkt: weg vom (Rechts-)Staatsaufbau und hin zu einer Rule of Law-Reform der „zweiten Generation“, die analytischer im Zugriff, bescheidener in der Zielsetzung, und kontextsensibler bei der Umsetzung sein soll.

READ MORE →

DiscussionResponse

Will the BRICS Bank really change the development world?

A response to Mariana Mota Prado Mariana Prado makes an excellent contribution to the growing debate about the BRICS Development Bank, which is expected to start operating in 2016. What is perhaps most notable about the bank so far is how little the five BRICS governments are willing to share with the public about the bank’s operating principles. In the same way, outsiders are kept in the dark regarding questions …

READ MORE →

DiscussionKick-off

Will the BRICS Bank change the development world as we know it?

This post inaugurates a new cooperation of Völkerrechtsblog with the journal “Verfassung und Recht in Übersee”/ “Law and Politics in Asia, Africa and Latin America”, the only law journal based in Germany dedicated exclusively to legal developments in the Global South. Authors from the current special issue on “New instruments in the law of development cooperation” discuss their arguments with respondents here on the blog. We start with the first …

READ MORE →