Zwei Stellen als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Ihre Aufgaben:
  • Forschungsaufgaben im Bereich Öffentliches Recht, Internationales Recht, Europarecht und Rechtsvergleichung (60 %)
  • Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen (20 %)
  • Mitarbeit bei der Lehrstuhlverwaltung (20 %) 
Das erwarten wir:
  • abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Hochschulstudium (Erstes Staatsexamen/Erste juristische Prüfung) mit Prädikatsabschluss
  • Vorkenntnisse im europäischen und/oder internationalen Recht
  • fachspezifische Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • engagierte, selbständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • ausgeprägte Organisations- und Koordinationsfähigkeit
  • kooperative und teamorientierte Arbeitsweise
  • besonderes Interesse an europa- und völkerrechtlichen sowie rechtsvergleichenden Fragestellungen 
Das wünschen wir uns:
  • Erfahrung in der Bearbeitung europa- und völkerrechtlicher sowie rechtsvergleichender Fragestellungen, etwa durch eigene Vorarbeiten in diesem Bereich (Seminar-, Studien- oder Masterarbeit)
  • absolvierter beruflicher oder studienbedingter Auslandsaufenthalt
  •  Französischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Promotionswunsch zu einer sich in die Forschungen des Lehrstuhls einfügenden Thematik 
Unser Angebot:
Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist gemäß § 2 Absatz 1 Satz 1 WissZeitVG für die Dauer von 3 Jahren befristet (entsprechend den Vorgaben des WissZeitVG und des Vertrages über gute Beschäftigungsbedingungen kann sich im Einzelfall eine abweichende Vertragslaufzeit ergeben). Die Beschäftigung ist der wissenschaftlichen Qualifizierung förderlich. Es handelt sich um zwei Teilzeitstellen im Umfang von jeweils 50 % von Vollbeschäftigung. Auf Wunsch ist grundsätzlich auch eine Stellenbesetzung in geringerem Umfang möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. 
                                                        
Die Universität Bielefeld legt Wert auf Chancengleichheit und die Entwicklung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie bietet attraktive interne und externe Fortbildungen und Weiterbildungsmaßnahmen. Zudem können Sie eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten nutzen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat einen hohen Stellenwert. 
Interessiert? 
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per Post oder E-Mail unter Angabe der Kennziffer wiss18080 in einem einzigen pdf-Dokument an mattias.wendel@uni-bielefeld.de bis zum 3. Mai 2018. Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und reichen Sie ausschließlich Fotokopien ein, da die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden. Weitere Informationen zur Universität Bielefeld finden Sie auf unserer Homepage unter www.uni-bielefeld.de
Bewerbungsanschrift
Universität Bielefeld
Fakultät für Rechtswissenschaft Herrn Prof. Dr. Mattias Wendel Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld 
Ansprechpartner 
Prof. Dr. Mattias Wendel
0521 106-6912 mattias.wendel@uni-bielefeld.de 
Previous post

3 Open Topic Tenure Track-Professuren im Themenfeld Menschenrechte (W1 / Assistant Professor)

Next post

Eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%)

ajv2016

ajv2016